trageboutique Attachment Parenting Blog

Fakten und Erfahrungen mit Attachment Parenting

windelfrei-Albtraum eingetreten

without comments

Aus dem “windelfrei-Leben” gegriffen: Gestern ist einer unserer schlimmsten Befürchtungen eingetreten, die wir hatten, bevor wir mit windelfrei begonnen haben: Fahrt in überfüllter Straßenbahn, Baby in Tragetuch und in Schichten von Winterbekleidung eingehüllt (im April! – aber das ist ein anderes Thema), Baby wacht auf und muss; die nächste Haltestelle eine gefühlte Ewigkeit entfernt….

Gestern ist dieser Albtraum eingetreten. Unsere Tochter wachte auf, gab ihr Zeichen, wir warteten bis zur nächsten Haltestelle, stiegen aus und hielten sie bei der nächsten Ecke überm Asia-Topf ab; danach mit der nächsten Straßenbahn weitergefahren. Völlig entspannt und ohne Stress, als ob es das Natürlichste auf der Welt wäre – was es ja auch ist, wie “Eingeweihte” wissen :-))

Written by admin

April 13th, 2013 at 1:02 am

Posted in windelfrei

Es tut sich was – Attachment Parenting kommt in der Gesellschaft an

without comments

Es ist erst wenige Monate her, da musst man noch einen bitterbösen Leserbrief auf der Website eines großen und nicht unbedeutenden Elternmagazins verfassen, da dort ein äusserst schlecht recherchierter Beitrag unter dem Titel “Was stört uns uns eigentlich an Jamie Lynne” über Attachment Parenting veröffentlicht wurde, der sowohl die Praxis der bindungsorientierten Erziehung als auch die AP praktizierenden Eltern in ein ziemlich schlechtes Licht rückte.

Das war am 2.10.2012. Wie schnell sich doch zu Zeiten ändern! Jetzt, keine sechs Monate danach startet dieses Elternmagazin ein werbemäßig groß angelegtes Projekt, das die Vorzüge dieser wissenschaftlich fundierten Erziehungspraxis anschaulich darstellt, indem es AP praktizierende Eltern 20 Tage lang begleitet. Gratulation! Es scheint, als ob Attachment Parenting nun endlich in der breiteren Gesellschaft angekommen ist. Was kann es Schöneres geben?

http://www.eltern.de/familie-und-urlaub/familienleben/einfach-eltern.html

Written by admin

März 13th, 2013 at 10:56 pm

Co-Sleeping – ein evolutionäres Erfolgsmodell

without comments

Ein sehenswerter Beitrag über das “evolutionäre Erfolgsmodell  Co-Sleeping” von artgerecht.de

Written by admin

März 12th, 2013 at 10:43 pm

Posted in Co-Sleeping

Wie Eltern das Verhalten ihres Kindes beeinflussen können

without comments

Treffend in wenigen Sätzen auf den Punkt gebracht:

“Eine sichere Eltern-Kind-Bindung ist nicht das Ergebnis der Anwendung bestimmter Praktiken. Vielmehr ist es das Ergebnis der Fähigkeit der Eltern, adäquat auf die emotionalen Bedürfnisse ihres Kindes reagieren zu können. [...] Daher ist es wichtig, dass Eltern die Fähigkeit entwickeln, ihre eigenen Emotionen zu akzeptieren und zu regulieren. So legen sie ein wichtiges Fundament – ein Fundament, das das Kind benötigt, um selbst auch lernen zu können, wie es seine Emotionen regulieren kann. Ab dem Moment, wo das Kind seine Emotionen regulieren kann, kann es auch sein Verhalten steuern – und so lange es Eltern gelingt, eine emotional tiefe Bindung zueinander aufrecht zu erhalten, so lange WILL das Kind das auch von sich aus!” ~Dr. Laura Markham (frei übersetzt vom Autor dieses Blogs)

 

Written by admin

März 1st, 2013 at 10:55 pm

Erfahrungen mit windelfrei – Woche 6 nach der Geburt

without comments

Eine der häufigsten Fragen, die man gestellt bekommt, wenn man erzählt, dass man windelfrei praktiziert, ist, ob das nicht sehr aufwändig sei. Unsere Erfahrung nach 6 Wochen: Ja, es ist aufwändiger. Aber nur in den ersten 1-2 Wochen. Da hätte man es sicher einfacher, wenn man Windeln verwenden würde. Denn, obwohl es überraschend einfach funktioniert, ist man Lernender. Man lernt, sein Baby zu lesen – Und lernen ist wohl immer mit etwas Aufwand verbunden. Danach ist es nicht mehr Aufwand als Windelwechseln. Nur mit dem Unterschied, dass man sich das kaum noch vorstellen kann.

Written by admin

Januar 19th, 2013 at 9:47 pm

Posted in windelfrei

Erfahrungen mit windelfrei – 3 Wochen nach der Geburt

without comments

windelfrei Erfahrung Nr. 1: Untertags erlangt man überraschend schnell eine Erfolgsquote von 100 % ! – nächtens hingegen pausiert man dann schon mal gerne vund ist froh, beim dm sicherheitshalber doch eine Packung Windeln besorgt zu haben.

windelfrei Erfahrung Nr. 2: Bei Wachstumsschüben und/oder Ausflügen nach Wien kann die Erfolgsquote schon mal auf 50 % sinken.

windelfrei Erfahrung Nr. 3: Jener Elternteil, der das Baby am meisten trägt, hat die steilere Lernkurve! – und holt rasch jenen Elternteil ein, der eigentlich in den ersten Tagen die bessere Erfolgsquote hatte (- ich werde jetzt meinen Trageanteil wieder erhöhen!)

windelfrei Erfahrung Nr. 4: Bereits drei Wochen alte Babys sind zur Kontrolle ihrer Blase fähig!!! Wie lange maximal, das wissen wir (noch) nicht – aber jedenfalls so lange, wie man braucht, um in einem völlig überfüllten Kaufhaus zwei Stockwerke mit der Rolltreppe raufzufahren, sich durch Weihnachtsgeschenkesuchendemenschenmengen zu drängen, das WC aufzusuchen, das Baby aus mehreren Schichten Winderbekleidung und dem Tragetuch auszuwickeln und dann – völlig unfallfrei – abzuhalten!!!

windelfrei Erfahrung Nr. 5: Babys, die das Abhalten gewöhnt sind, hassen es offenbar in das Tragetuch zu machen. Stattdessen schreien sie (für Tragebabys) ungewöhnlich laut und äußerst besorgniserregend. Als windelfrei-unerfahrene Eltern probiert man dann alles, um das Kind zu beruhigen – um dann letztendlich festzustellen, dass es ja eigentlich nur abgehalten werden wollte, um dann wieder friedlich weiterschlafen zu können.

windelfrei Erfahrung Nr 6: trust your instincts!

Written by admin

Januar 19th, 2013 at 9:44 pm

Warum das Babytragen das Leben mit Kleinkindern erleichtert

without comments

Der Begriff “Babytragen” ist für ein 3,5 jähriges Kind nicht mehr wirklich passend. Dennoch erleichert diese uralte menschliche Praxis das Elternsein sogar in diesem Alter noch enorm. Unser Sohn ist im besagten Alter und wird – mit Ausnahme des Tragens auf dem Hüftsitz - de facto nicht mehr getragen. Und sogar der Hüftsitz (eine der besten Erfindungen überhaupt!) stößt jetzt bei einem Gewicht von 16/17 kg zugegebenermaßen schön langsam an seine Leisungsgrenzen.

Unser Sohn ist ein richtiges “Tragekind”. Das heißt, er wurde von Geburt an bis zu Beginn des Laufalters und darüber hinaus (Hüftsitz!) von uns getragen. Das erste Mal in Berührung mit einem Kinderwagen kam er überhaupt erst im Alter von zwei Jahren, als er das erste Mal bei seinen Großeltern übernachtete. Die “Tragejahre” waren wundervolle Jahre des Trageglücks und einer besonders intensiven Verbundenheit, an die wir uns als Eltern sehr gerne zurück erinnern.

Auch unser Sohn verbindet heute noch offenbar viel Positives mit dem Babytragen. Das wurde uns das erste Mal richtig bewusst, als er

Read the rest of this entry »

Written by admin

Januar 8th, 2013 at 9:37 pm

Posted in Babytragen

Babytragenglück hoch 2

without comments

Es ist schon fantastisch, wenn man all die Vorteile des Babytragens, die einem beim ersten Kind schon so begeisterten, beim zweiten Kind noch einmal erneut erleben darf!

Fantastisch ist es auch, wenn man erlebt, dass die Vorteile des Babytragens noch ausgeprägter und größer werden, wenn man sein Kind noch mehr trägt (als dies beim ersten Kind ohnehin schon der Fall war).

Am Beispiel Babyschreien wird das ganz besonders deutlich. Hat unser erstes Kind schon vergleichsweise wenig geschrien, so schreit jetzt unser zweites, dem wir aufgrund der guten Erfahrungen noch mehr Körperkontakt schenken, de facto gar nicht mehr.

Foto: trageboutique

Written by admin

Dezember 17th, 2012 at 5:01 pm

Posted in Babytragen

windelfrei die Eltern-Kind-Bindung zusätzlich stärken

without comments

Resümme nach einer Woche windelfrei:

Viel einfacher als wir es uns vorgestellt haben. Bereits am ersten Tag hatten wir eine Erfolgsquote von 70-80 % (meine Frau und ich stehen hier in einem kleinen Wettbewerb ;-). Und auch im Tragetuch funktioniert es sehr gut – wenn nicht sogar noch einfacher, da man die Zeichen noch unmittelbarer spürt. Im Tuch hatten wir anfangs die Bedenken, unser Kind im Bedarfsfall nicht rasch genug auswickeln zu können, was jedoch völlig unbegründet ist. Der große Vorteil von windelfrei: Man wird als Eltern tatsächlich noch viel feinfühliger für die Bedürfnisse des Säuglings. Ich kann mir aus heutiger Sicht gut vorstellen, dass windelfrei tatsächlich dazu beiträgt, die Bindung zueinander noch einmal zusätzlich zu fördern.

Foto: privat

Written by admin

Dezember 17th, 2012 at 4:47 pm

Posted in windelfrei

Traditionen fortführen – Internationale Woche des Babytragens

with one comment

Diese Woche findet die Internationale Woche des Babytragens statt. Ziel dieser, heuer bereits zum fünften Mal stattfindenden Babytragenwoche ist es, das Thema Babytragen in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu stellen. Heuer steht sie ganz unter dem Thema Carrying on Traditions, zu deutsch: Traditionen fortführen.

Die Praxis des Babytragens ist so alt wie die Menschheit selbst. Anthropologen behaupten, dass das Babytragetuch eines der ersten Werkzeuge war, das Menschen erfunden haben, um Arbeit und Säuglingspflege besser miteinander vereinen zu können. Nach rund 150 Jahren “Pause”, in denen das Babytagen in unseren Breitengraden aus der Mode gekommen ist, wird diese jahrmillionen alte menschlichen Praxis von modernen Eltern von heute wieder entdeckt. Denn, nicht nur unsere Gene haben sich seitdem kaum verändert (laut Genanalysen gerade einmal um ein Prozent!), auch die Vorteile des Babytragens sind seither unverändert geblieben.

Die praktischen Vorteile des Babytragens sind in unserer modernen Welt dieselben, wie in der Welt der Jäger- und Sammler unserer frühesten Vorfahren: Babytragende Eltern sind kaum eingeschränkt in ihren normalen Tagesabläufen und geben ihrem Baby dennoch das Wichtigste, was es für seine gesunde Entwicklung braucht: sich selbst! Carrying on Traditions!, so werden alte menschliche Traditionen wieder entdeckt, die sowohl den Anforderungen unserer heutigen Zeit entsprechen, als auch den natürlichen Bedürfnissen von uns Menschen. So schön kann Tradition sein!

 

Written by admin

Oktober 10th, 2012 at 10:36 pm

Posted in Babytragen